Menu
menu

Bäckerei Möhring - Lebensmittel retten, Müll vermeiden und Kunden glücklich machen

Nachhaltigkeit beginnt schon am Frühstückstisch. Diesem Motto folgen Marcus Ostendorf und sein Team der Bäckerei Möhring aus Meitzendorf und verkaufen überproduzierte Backwaren per App. „Too good to go“ heißt die Anwendung, die es Gastronomen und Betrieben ermöglicht, liegengebliebene Speisen und Snacks zum kleinen Preis zu verkaufen. Mittlerweile sind fast 29.000 Partnerbetriebe an Bord und seit zwei Jahren gehört auch Bäckerei Möhring dazu. Seitdem werden in Meitzendorf jeden Abend Brötchen, Brote und süße Teilchen zusammengepackt und den Kunden online angeboten. Bezahlt wird unkompliziert und bargeldlos über die App und am nächsten Morgen kann das günstige Überraschungs-Paket abgeholt werden, denn der genaue Inhalt wird erst dann sichtbar. “So trifft Backtradition auf digitalen Zeitgeist - das ist für mich modern denken”, freut sich Inhaber Ostendorf. Es entsteht eine Win-Win-Situation für Betrieb und Kunden und die Bäckerei kann den großen Müllbergen den Rücken kehren. Das Unternehmen geht mit gutem Beispiel voran und sagt der Verschwendung von Lebensmitteln den Kampf an. Das hat auch die Umweltallianz Sachsen-Anhalt erkannt und den Betrieb im Jahr 2018 für sein Engagement und die konsequente Müllvermeidung ausgezeichnet.

Idee

Backwaren, die am Ende des Tages übrig bleiben, sind „too good to go”. Über die gleichnamige App verkauft die Bäckerei Möhring aus Meitzendorf deshalb ihre überproduzierten Brötchen, Brote und Gebäck für kleines Geld und geht damit gegen Lebensmittelverschwendung und unnötige Müllproduktion vor.

Köpfe

Traditionelles Backhandwerk und regionale Spezialitäten werden im Backbetrieb Möhring groß geschrieben. Seit 1843 versorgen sie ihre Kunden in Meitzendorf und Umgebung mit Brötchen, Brot, Gebäck und Kuche

mehr Informationen

Sachsen-Anhalts Landesmotto: #moderndenken

Modernes Denken ist ein Markenzeichen Sachsen-Anhalts. Hier haben über Jahrhunderte hinweg kluge Köpfe weltverändernde Ideen entwickelt, die ihrer Zeit voraus waren. Sechs Ideen aus dem heutigen Sachsen-Anhalt hat die UNESCO als Erbe der Menschheit anerkannt. Das Bundesland besitzt eine einmalige Dichte von Welterbestätten. Hinzu kommen UNESCO-Modellregionen für Nachhaltigkeit. Die Region bot über Jahrhunderte Freiräume, modern zu denken. Dieser Geist, Neues zu wagen und vorzudenken, wirkt bis heute fort. Das belegen die vielen positiven Beispiele der Kampagne www.moderndenken.de

Im Landesportal, bei Instagram (@moderndenken) und im Magazin #moderndenken stellen wir kleine und große Ideen sowie ihre Protagonisten vor: Menschen, Unternehmen, Vereine, die vordenken, handeln und die Zukunft gestalten.

Die Kampagne