Menu
menu

Innovationspreis des Mittelstandes an Tesvolt

Der wichtigste Innovationspreis des Mittelstandes geht nach Sachsen-Anhalt: Das Unternehmen Tesvolt aus der Lutherstadt Wittenberg wurde von der Initiative Top100 als „Top-Innovator des Jahres“ ausgezeichnet. Das Unternehmen entwickelt und produziert regenerative Speichertechnologien.

Ministerpräsident Haseloff: "Die Energiewende insgesamt hat eine Dimension, die nur mit dem Aufbau Ostdeutschlands nach der Wiedervereinigung vergleichbar ist. Wir in Sachsen-Anhalt steigen aus der Braunkohle aus, aber wir wollen auch mit innovativen und intelligenten Lösungen zum Gelingen der Energiewende beitragen. Genau hierfür steht Tesvolt mit seinen Batteriespeichern für Industrie und Gewerbe. Ich wünsche Tesvolt und seinen Beschäftigten noch viele innovative Ideen, die die Energiewende beflügeln." Die Tesvolt GmbH wurde vor zwei Jahren auch mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet.

mehr Informationen


Reformation 4.0: Ideen für Energiewende aus Wittenberg

Sachsen-Anhalts Landesmotto: #moderndenken

Modernes Denken ist ein Markenzeichen Sachsen-Anhalts. Hier haben über Jahrhunderte hinweg kluge Köpfe weltverändernde Ideen entwickelt, die ihrer Zeit voraus waren. Sechs Ideen aus dem heutigen Sachsen-Anhalt hat die UNESCO als Erbe der Menschheit anerkannt. Das Bundesland besitzt eine einmalige Dichte von Welterbestätten. Hinzu kommen UNESCO-Modellregionen für Nachhaltigkeit. Die Region bot über Jahrhunderte Freiräume, modern zu denken. Dieser Geist, Neues zu wagen und vorzudenken, wirkt bis heute fort. Das belegen die vielen positiven Beispiele der Kampagne www.moderndenken.de

Im Landesportal, bei Instagram (@moderndenken) und im Magazin #moderndenken stellen wir kleine und große Ideen sowie ihre Protagonisten vor: Menschen, Unternehmen, Vereine, die vordenken, handeln und die Zukunft gestalten.

Die Kampagne